MM Sporthandel e.U.

 


Die New Balance Arch Support Company wurde 1906 vom 33-jährigen englischen Immigranten William J. Riley in Boston, Massachusetts, gegründet. Anfangs stellte das Unternehmen orthopädische Einlagen her. Im Jahre 1933 wurde Arthur Hall, der bislang beste Verkäufer des Unternehmens (er verkaufte die Produkte des Unternehmens vorwiegend an Polizisten und Arbeiter) zum Partner von Riley befördert. 1953 verkaufte Hall die Firma an seine Tochter Eleanor und deren Mann Paul Kidd.

Das Ehepaar Kidd vertrieb bis 1961 weiter orthopädische Einlagen. Dann kam ein Meilenstein in der Geschichte von New Balance: Eleanor und Paul entwarfen und produzierten den „Trackster“, den weltweit ersten Laufschuh mit wellenförmiger Sohle, der in unterschiedlichen Weiten hergestellt wurde. Der „Trackster“ wurde zum Schuh der Wahl von Lauf- und Fitnesstrainern.

Das Marketing bestand anfänglich fast ausschließlich aus Mundpropoganda oder lokalen Sportartikelmessen. Das änderte sich jedoch, als der heutige Chairman Jim Davis das Unternehmen 1972 aufkaufte, genau am Tag des Boston-Marathon. Zu diesem Zeitpunkt bestand New Balance aus sechs Leuten, die 30 Paar Schuhe am Tag herstellten. Ein Jahr später traf Davis sich mit der Running-Presse, um sie über New Balance zu informieren, 1978 schloss Jims Frau Anna sich der Firma an. In den 1970ern kam die nächste große Veränderung: Die Umgebung von Boston wurde zur Brutstätte eines regelrechten Lauf-Booms, der sich in den 1970ern durch die ganzen USA ausbreitete. Jim und Anna erweiterten die Produktlinie, die Verkäufe schossen in die Höhe. Außerdem initiierte Davis ein Netzwerk aus unabhängigen Vertriebsrepräsentanten in den USA und in Übersee, damit begann der internationale Vertrieb.

Heute beschäftigt New Balance weltweit mehr als 4.000 Mitarbeiter. Die Produkte werden in 120 Ländern auf allen Kontinenten vertrieben. Das Unternehmen besitzt Tochtergesellschaften in Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Schweden, Hongkong, Singapur, Australien, Neuseeland, Mexiko, Kanada, Südafrika und Brasilien. New Balance betreibt fünf Werke in den USA (zwei in Massachusetts und drei in Maine) und eines in Großbritannien (Flimby), aber auch China ist mittlerweile zum Produktionsstandort geworden.

New Balance ist ein Sponsor der Vierdaagse in Nimwegen. Dieser Vertrag wurde 2009 um weitere vier Jahre verlängert.

Auch im Profi-Fußball versucht sich New Balance auszubreiten. In der Saison 2015/16 liefen die europäischen Erstligisten FC Porto, FC Sevilla, Celtic Glasgow, Stoke City FC, und der FC Liverpool (sowie ab 2016/2017 der polnische Erstligist Lechia Danzig) mit dem NB-Logo auf den Trikots auf. Und im Endspiel der UEFA Europa League am 18. Mai 2016 konnte der Sieger von vornherein nur New Balance heißen, als der FC Liverpool gegen den FC Sevilla (Endergebnis 1:3) antrat.

 

 unsers Öffnungszeiten

Mo: 12:00 - 18:00

Di: 12:00 - 18:00

Mi: 12:00 - 18:00

Do: 12:00 - 18:00

Fr: 12:00 - 18:00

Sa: 09:30 - 13:30

Bahnhofstrasse 41/7

2232 Deutsch-Wagram